Easybreath Produkttest – ein überraschendes Erlebnis mit Spaßgarantie

Mittlerweile hat jeder schon einmal von der Vollschnorchelmaske Easybreath – der Innovation von Decathlon – gehört. Seit diesem Jahr bewirbt der Hersteller diese auch über Fernsehwerbung.

Bisher habe ich diese Maske belächelt und gedacht, wieder ein Plastik Spielzeug, welches man wohl kaum ernst nehmen kann. Aber auch ich als Skeptiker lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Wie ich zum Test kam:

Meine Eltern, so spontan wie sie manchmal sind, hatten kurzfristig einen Urlaub in Ägypten gebucht. Da mein Papa schon immer mal tauchen wollte und wusste, dass ich schon oft dort war, fragte er mich, ob ich nicht wüsste, wie er sich diesen Traum erfüllen könnte. Die Antwort war sofort da. Ich kontaktierte Sandra und Michael von SWDF und teilte Ihnen von den Plänen meiner Eltern mit. Dazu kramte ich meine Tauchermaske und meinen Schnorchel aus und erklärte meinen Eltern noch fix wie sie damit umzugehen haben.

Wunderbar. Sie flogen ab und schon ab dem ersten Tag war mein Papa nur noch am Schnorcheln. Als er dann noch seinen Schnupper-Tauch-Tag absolvierte, war er infiziert und ins Meer und seine Bewohner restlos verliebt. Meine Mama hätte gerne auch am Schnorchel-Abenteuer teilgenommen, hat aber leider Probleme mit der Schilddrüse und so fällt es ihr schwer durch den Mund mit einem Schnorchel zu atmen. Es kam, wie es kommen musste. Am Stand hatten andere Urlauber eine Easybreath Maske von Decathon dabei und erklärten gerne und umfangreich die Technik.

Messen von Nasenwurzel zum KinnKaum zu Hause googelten die Beiden sofort. Das erste Problem war, die richtige Größe festzustellen. Ich finde, es ist etwas schwierig beschrieben, welcher Abstand genau zu messen ist. Zu messen ist der Abstand zwischen Nasenwurzel und Kinn. Die Nasenwurzel ist der Punkt zwischen den Augen und mit Kinn ist wirklich die Grenze gemeint, bevor es unter das Kinn geht. Also die Gesichtskante um genauer zu sein.

Bestellt war schnell. Meine Eltern entschieden sich für M/L und stellten bei der Lieferung fest, dass diese Maske doch nur dem Papa passt. Zack, Größe S/M wurde nachbestellt und sie passt.

 

Jetzt wollte ich es aber auch wissen und machte den Easybreath Produkttest.

Easybreath von Decathlon

Rein Optisch macht die Maske einen hervorragenden Eindruck. Keine scharfen Kanten am Gehäuse, die Straps wirken hochwertig, das Klick-System für den Schnorchel ist stabil und durchdacht und die Tasche wirkt ebenso sehr gut verarbeitet.

Also habe ich mir die kleinere Maske geschnappt und bin mit meiner Tochter in den Pool gesprungen. Dass es geregnet hat, war uns egal. Die Neugier siegte.

Maskenansicht hinten - extra breite StrapsDie Maske lässt sich durch die breiten, weichen Straps echt gut anlegen und einstellen. Das Silikon liegt angenehm ums Gesicht. Wichtig ist, dass im Kinnbereich die Maske gut schließt. Zu beachten ist unbedingt, dass möglichst keine Haare zwischen Gesichtshaut und Silikon kommen. Bartträger haben mit dieser Maske daher schlechte Karten. Wo bei Langen Haaren ein Haargummi hilft, hat der Bartträger nur mithilfe eines Rasierers eine Chance. Nach ausgibigen Tests in Italien und hier, haben wir jedoch festgestellt, das ein Drei-Tage-Bart keine Beeinträchtigung darstellt.

Man kann sich in jede beliebige Richtung drehen und wenden, durch den Schnorchel dringt kein Wasser ein. Das gleiche gilt für die Maske mit den breiten Silikonrändern. Diese leisten optimale Anpassung bei minimalem Druck. Keine Druckstellen! Für eine solche Maske ist das echt erstaunlich.

Ist man sich nicht sicher, empfehle ich beide Größen zu bestellen und einfach die, welche nicht passt, zurückzusenden. Bei Decathlon auf der Webseite wird teilweise noch von 4 Größen gesprochen, jedoch sind bei allen Masken (Standard und Special Edition) nur die Größen S/M und M/L wählbar. Decathlon hat die kleineren Größen XS und S aus dem Sortiment genommen, nachdem diese von Kinder unter 10 Jahren benutzt wurden. Da kleine Kinder noch nicht das Lungenvolumen haben, um die Ausatemluft aus Maske und Schnorchel vollkommen „heraus-blasen“, kann es zu einer Kohlenmonoxid-Vergiftung kommen. Bitte bedenkt das, wenn Kinder diese Maske benutzen!

Für mich als Taucherin war es echt seltsam ganz normal zu atmen. Ein überraschendes Erlebnis, an dem ich wirklich schnell Freude gefunden habe und das mit Sicherheit jede Menge Spaß bringt. Die 180 Grad Sicht ist der Hammer!

Ich finde die Maske wirklich witzig und eine schöne Ergänzung zum Stand Up Paddling mit der ganzen Familie am See.

Tauchen kann man mit ihr nicht. Sobald man etwas Tiefe gewinnt, steigt der Druck in der Maske, bedingt durch das große Volumen, rasant und es wird unangenehm. Dazu kommt, dass der Schnorchel sofort blockiert. Dies ist einerseits gut, da keine Wasser eindringen kann, andererseits, wenn man unbewusst unter Wasser kommt, erhöht sich der Druck beim Einatmen der verbliebenen Luft in Maske und Schnorchel noch mehr. Da ist man ganz schnell wieder oben. Als sehr positiv empfinde ich, dass beim Auftauchen das Atmen sofort wieder einwandfrei funktioniert. Kleine Tauchmanöver sind möglich, wenn man vorm abtauchen die Luft anhält. Für die Apnoisten unter Euch ist die Maske jedoch weniger interessant. Dem Werbespruch „Schnorcheln ohne Limit“ stimme ich zu. Schnorcheln mit dieser Maske macht Spaß und für die breite Masse und Menschen mit Beeinträchtigungen ist sie wirklich eine tolle Erfindung.

Beim Benutzen der Maske entsteht ein brummendes Geräusch, welches beim Strömen der Luft durch die trockenen Ventile erzeugt wird. Dem kann schnell entgegengewirkt werden, indem man das orangene Schnorchelteil kurz unter Wasser bringt. Zwei, drei Tropfen Wasser an diesen Ventilen und alles läuft geschmeidig.

Durch die orange Markierung am Schnorchel wird man als gut gesehen. Der Schnorchel ist von der Maske abnehmbar und zusammen mit der Transporttasche lässt sich alles super verstauen und transportieren.

Für alle, die gerne Filme drehen, von dem was sie tun, gibt es eine Kamerahalterung zur Maske für gerade mal 1,99 Euro dazu.

Easybreath Halterung für Kamera

Zusammenfassung

Preis: 29,99 Euro / Special Edition 34,99

Versandkosten:
–> Online-Einkäufe werden dann nur noch ab einem Mindestbestellwert von 35€ versandkostenfrei sein! <–
Bei allen Bestellungen unter den 35€ fallen dann Versandkosten in Höhe von 3,49€ an.

Erhältlich bei: Decathlon

Garantie: gesetzliche Garantie von 2 Jahren (EU)

Merken



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Please follow and like us:

2 Kommentare

  • SusieQiw sagt:

    It does look a little space age but if it makes the experience of snorkelling more comfortable I’m all for it.

    I need glasses to see distances though – would the easy breath work for me?

    • Uta sagt:

      Hi Susie,
      thank you for your comment!
      Unfortunately, like with all diving and snorkeling masks, you can not use it with glasses as at the temples would break the sealing. the seal is Going all around your face and at this points water would leak in. You still can use it with contact lenses. The Mask won’t allow water to enter (when placed proper), so you do not need to take of the mask at any point while using it in the water. The chances of loosing your contact lenses are very small.

      If you have a chance — give it a go. The price is not very high and the 30 Euro are a great investment.

Leave a Comment